Ribbelmonster » Häkeln » Häkeltechniken » Häkeln in Runden und Reihen » Maschentabelle – Kreise und Kugeln häkeln

Vorkenntnisse: Kreise und Kugeln häkeln

Die Maschentabelle für Kreise und Kugeln ist für dich vollkommen nutzlos, wenn du keine Ahnung hast, wie man Kreise und Kugeln häkelt. Deshalb solltest du dich vielleicht vorher mit dem Kreise häkeln auseinander setzen.

Beim Kreise häkeln gibt es einerseits zwei grundlegende Techniken, das Kreise häkeln in Spiralrunden und das Kreise häkeln in Kreisrunden, welche du unter den verlinkten Anleitungen lernen und nachlesen kannst. Außerdem unterscheidet sich das Kreise häkeln je nach Maschenart, hier hilft dir der Leitartikel Kreise häkeln mit allen Maschenarten weiter.

Ohne diese Kenntnisse wird die Maschentabelle für dich ein unbegreifliches Objekt bleiben, daher empfehle ich dir wärmstens die Techniken nachzulesen und auszuprobieren, bevor du dich mit der Maschentabelle beschäftigst.

Maschentabelle: Kreise und Kugeln häkeln

Damit du die Häkeltabelle mit allen Maschen auch immer und überall nutzen kannst, habe ich sie als PDF Dokument „Maschentabelle – Häkeln: Kreise und Kugeln für dich bereit gestellt.

Ich gebe zu das die Maschentabelle nicht gerade Druckerpatronen schonend ist. Aber ohne Farbe bin ich immer in den Zeilen verrutscht und zum anderen druckt man sie ja nur einmal, legt sie in eine Folie und hat sie dann immer dabei. Für mich ist die Maschentabelle beim Häkeln von Kreisen und Kugeln immer eine extreme Arbeitserleichterung und Denkstütze. Verrechnen geht jetzt nicht mehr, nur noch verzählen.

Ich hoffe dir hilft sie genauso gut! 😉

Erklärung zur Maschentabelle für Kreise und Kugeln

Wenn du aus der Maschentabelle nicht sofort schlau wirst, ist das nicht weiter schlimm, denn ich erkläre sie dir natürlich noch schnell.

Häkeln: Kreise und Kugeln - Runden und Maschen Auf der linken Seite stehen Zahlen in grauen Feldern (in der Abbildung blau markiert), das sind die jeweiligen Reihen oder Runden.

In der ersten Reihe siehst du nun fett gedruckt (in der Abbildung grün markiert) die Maschenzahl mit der du startest.

In allen weiteren Reihen siehst du an dieser Stelle immer zwei fett gedruckte Zahlen mit einem + in der Mitte, das sind die Zunahmen und Abnahmen. Die normal gedruckte Zahl darunter ist nur unter der letzten Zunahme bzw. Abnahme der Reihe von Bedeutung und zeigt dir die Maschenanzahl der ganzen Reihe oder Runde an.

Beispiel: Kreis häkeln bzw. Zunahmen mit Maschentabelle

Nehmen wir an, wir wollen einen Kreis aus festen Maschen häkeln. Dann müssen wir mit 6 Maschen beginnen und immer 6 Maschen zunehmen. Außerdem wollen wir 5 Runden häkeln. Damit du dich in der riesigen Tabelle orientieren kannst, decken wir nun einfach alles zu, was wir dazu nicht benötigen.

Häkeln: Kreise und Kugeln - Runden und MaschenLinks in den grauen Feldern stehen senkrecht die Reihen oder Runden (in der Abbildung blau markiert). Dort deckst du alles ab Runde 6 ab, denn wir wollen nur 5 Runden häkeln. Waagerecht in Runde 1 steht in den Regenbogenfeldern die Maschenzahl, mit der wir starten (in der Abbildung grün markiert). Dort deckst du alles ab, was rechts von der 6 steht.

Du solltest nun nur noch folgenden Ausschnitt der Maschentabelle betrachten.

Häkeln: Kreise und Kugeln - Anleitung

Kreis mit Maschentabelle häkeln – Runde 1

Du beginnst in Runde 1, so wie du möchtest, in Spiralrunden mit 6 festen Maschen im Fadenring oder in Kreisrunden mit 5 festen Maschen im Fadenring und einer Kettmasche zum Schluss. Nach der 1. Runde hast du 6 Maschen gehäkelt und das steht auch unter der 6 am Ende der waagerechten Zeile.

Kreis mit Maschentabelle häkeln – Runde 2

Nun machst du wie gewohnt weiter mit Runde 2. Wenn du Kreisrunden häkelst kommt zuerst die Wende-Luftmasche / Hebe-Luftmasche, die nicht mit gezählt wird. Bei Spiralrunden häkelst du einfach los und legst nur einen Markierfaden ein.

Häkeln: Kreise und Kugeln - Zunahmen und MaschenanzahlWenn du jetzt in die Tabelle in die waagerechte Zeile für Runde 2 schaust, siehst du an den beiden fetten Zahlen mit + in der Mitte (in Abbildung grün markiert) genau welche Vormaschen (Maschen der Vorrunde) du zwei mal häkeln musst. Diese Maschen werden also verdoppelt bzw. zugenommen. Unter der letzten Zunahme findest du die Maschenanzahl für die ganze Runde (in Abbildung pink markiert).

Du häkelst wie folgt: Masche 1 und 2 in eine Vormasche häkeln, ebenso 3 und 4, 5 und 6, 7 und 8, 9 und 10. Sobald du bei 11 und 12 bist, schaust du dir die kleine Zahl darunter an. Du musst am Ende der Runde 12 Maschen gehäkelt haben, bei Kreisrunden ist die letzte Masche deine Kettmasche. Bei Spiralrunden häkelst du beide normal in eine Vormasche und hast damit deine Runde beendet.

Wie du siehst wurde in der zweiten Runde jede Masche verdoppelt.

Kreis mit Maschentabelle häkeln – Runde 3

Häkeln: Kreise und Kugeln - AnleitungWeiter geht es mit Runde 3. Diesmal habe ich dir die Reihe nicht markiert, aber du wirst sie nun sicher schon allein finden. Am Ende der Runde werden 18 Maschen erreicht, das entspricht der Angabe jede 2te Masche verdoppeln.

Du häkelst wie folgt: Masche 1 und 2 in eine Vormasche häkeln, Masche 3 einzeln häkeln, Maschen 4 und 5 in eine Vormasche häkeln, Masche 6 allein, Maschen 7 und 8 zusammen, Masche 9 allein … und immer so weiter bis du 18 Maschen gezählt hast. Wenn du Kreisrunden häkelst wird die letzte Masche wie immer durch eine Kettmasche ersetzt.

Kreis mit Maschentabelle häkeln – Runde 4

Du häkelst wie folgt: Masche 1 einzeln häkeln, Maschen 2 und 3 zusammen in eine Vormasche häkeln, Masche 4 einzeln, Masche 5 einzeln, Maschen 6 und 7 zusammen, Masche 8 einzeln, Masche 9 einzeln, Maschen 10 und 11 zusammen, Masche 12 einzeln … und fröhlich weiter bis du die Maschenanzahl von 24 Maschen erreicht hast.

Kreis mit Maschentabelle häkeln – Runde 5

Du häkelst wie folgt: Masche 1 einzeln häkeln, Maschen 2 und 3 zusammen häkeln, Masche 4 einzeln, Masche 5 einzeln, Masche 6 einzeln, Maschen 7 und 8 zusammen, Masche 9 einzeln, Masche 10 einzeln … und das bis du 30 Maschen gehäkelt hast.

Wie du siehst ist es ganz einfach nach dieser Tabelle zu häkeln und das funktioniert für jede Anzahl von Reihen oder Runden, wie auch für jede Anzahl Anfangsmaschen und Zunahmen. Damit du am Anfang die Übersicht nicht verlierst, kannst du weiterhin den überflüssigen Inhalt abdecken, aber irgendwann wirst du auch einmal die ganze Tabelle durchhäkeln.

Beispiel: Kugel häkeln bzw. Abnahmen mit Maschentabelle

Die Maschentabelle kannst du aber auch ganz einfach für die Abnahmen verwenden, dazu musst du nur ein wenig rückwärts denken. Aber auch das ist ganz leicht und sehr nützlich zum häkeln von Kugeln.

Häkeln: Kreise und Kugeln - Abnahmen und MaschenanzahlGehen wir davon aus, du hast nun einen Kreis mit festen Maschen gehäkelt, mit 6 Maschen begonnen und 5 Runden lang je 6 Maschen zugenommen. Danach folgen ein paar Runden jede Masche eine Masche, meist halb so viele Runden wie Zunahmerunden. Nun möchtest du Maschen abnehmen, damit es eine Kugel ergibt, dann musst du über 5 Runden jeweils 6 Maschen abnehmen. Du beginnst dann mit Reihe 5, denn du hast 30 Maschen in der Runde.

Du häkelst nun wie folgt: Masche 1 einzeln häkeln, Maschen 2 und 3 zusammen häkeln , Masche 4 einzeln, Masche 5 einzeln, Masche 6 einzeln, Maschen 7 und 8 zusammen häkeln … und so weiter bis du 30 Maschen gezählt hast.

Deine Runde hat nun 24 Maschen, auch wenn du 30 gezählt hast, denn beim Abnehmen hast du einfach nur die Maschen gezählt, welche vorhanden waren. Durch das zusammen häkeln hat sie die Maschenanzahl der Runde genau auf die Maschenzahl der Runde 4 verringert.

Ergänzende Anmerkungen zur Maschentabelle

Beim Häkeln von Kreisen und Kugeln findest du in den meisten Häkelanleitungen Angaben für ganz regelmäßige Zunahmen und Abnahmen. Das heißt die Stellen der Zunahmen und Abnahmen liegen in den aufeinander folgenden Runden immer übereinander. Das hat zur Folge, das Kreise und Kugeln Kanten bekommen und eher aussehen wie Vielecke (Sechsecke oder andere je nach Maschenzahl).

Bei manchen Häkelstücken ist das auch richtig so und durchaus gewollt, aber oft sind diese Kanten auch störend. Damit man die Zunahmen und Abnahmen nicht sieht und schöne Kreise und Kugeln entstehen, kannst du die Zunahmen und Abnahmen versetzen. Die Maschentabelle ist so ausgelegt, das die Zunahmen und Abnahmen gleichmäßig erfolgen und dennoch versetzt sind und damit unsichtbar. In den ersten beiden Reihen ist das natürlich nicht möglich, aber danach wirst du es bemerken.

Středa, 13. Únor 2013, 22:02 Uhr - FP4Lisa - © Ribbelmonster - https://cs.ribbelmonster.de/

Your Comment

Your email address will not be published.Fields marked with * are required!

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>